„Base4Kidz2“ ist auf Kurs

Nach Problemen war das Berner Schul-IT-Projekt neu aufgegleist worden – etwa mit mehr internen Ressourcen. Nun sei das Projekt auf Kurs, heisst es.

Inside-IT

Nach grossen Startschwierigkeiten sieht die Stadt Bern die Informatikplattform für die Volksschulen „Base4kids2“ auf Kurs. Das Projekt wurde vor einem Jahr neu aufgestellt. Seither seien verschiedene Massnahmen umgesetzt worden, erklärte Gemeinderätin Franziska Teuscher am Donnerstag vor den Medien.

Die beschlossene Neustrukturierung habe Massnahmen in den Bereichen Organisation, Personal sowie Hard- und Software umfasst. Diese seien richtig, wichtig und zielführend gewesen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Sie hätten aber auch einen Nachkredit von 2,68 Millionen Franken mit sich gebracht, was rund 10% des Gesamtkredits entspreche. Ursprünglich segnete das Stadtberner Stimmvolk 24 Millionen Franken für die neue Informatikplattform für die Volksschule ab.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel auf Inside-IT…